Termine

1.Theos wird seit 2011 von uns ausschliesslich virtuell ausgeführt. Dazu verwenden wir vmWare, weil dieses Portal über USB Support verfügt. Unsere grössten Applikationen nutzen bereits seit 2 Jahren diese Technologie und sind äusserst zuverlässig. Mittlerweile ist die neueste interne Schnittstelle zur Host-Hardware im Einsatz. Theos ist dadurch eine Anwendung, die äusserst portabel ist.

2.Die Testreihen mit Windows8 als Betriebssystem im Domänenumfeld, durchgeführt auf einem SONY vajo Notebook SVS1311N9ES sind im Moment noch im Gang. Die Standby-Probleme der Netzwerkschnittstelle ist trotz vieler Updates von Microsoft noch immer ein Thema. Das Notebook mit einer W7 Lizenz geliefert, ist jetzt mit W8 in Gebrauch. Microsoft hat offensichtlich erfolgreich an der Treiberfront gearbeitet, was die Geschwindigkeit anbetrifft. Leider ist die Stabilität aus unserer Sicht immer noch ein Thema für die Kommerzialität. Ebenso ist der Wechsel zu den Apps noch nicht optimal, zumeist man praktisch für alle Programme inklusive Office aus dem Desktopumfeld startet.

-> Geräte und Demos sind in unserem Luzerner Büro vorhanden

3.In unserem eigenen Testlabor haben wir mit laufenden Prozessoren von Intel, der DDR3 Speichergeneration und den neusten Chipsets Theos Kompatibilität getestet. Gigabit LAN on Board, SAS, SATA und Hi-Speed USB für Geräte der nächsten Baureihen. Mit vmWare entfallen diese Tests nun aber weitgehend.

-> Geräte und Demos in unserem Luzerner Büro

4.Der Einsatz von Server 2012 ist konsolidiert. Wir arbeiten jetzt an der Versionierung der nächsten Generation vom Windows Server Umfeld.